• moellereu4art

ZU BESUCH - EU4ART in Dresden

Aktualisiert: Sept 22

Im Juli 2021 kamen die Rektor:innen, Professor:innen, Lehrkräfte und Mitarbeitende der Kunstakademien Budapest, Dresden, Riga und Rom an der Hochschule der Bildenden Künste in Dresden zu einem zweitägigen Treffen zusammen.


In zirkulierenden Gesprächsrunden tauschten sich vor allem die Professor:innen und Lehrkräfte der Hochschulen zu künstlerischer Lehre und Lehrstrukturen an den jeweiligen Häusern sowie zur Zukunft des Projektes aus. Ein Rundgang durch die Ateliers und Werkstätten am Brühl sowie ein Besuch auf der Pfote standen auf der Agenda. Des Weiteren konnten die Partner an einer Führung in den Alten Meistern zur temporären Ausstellung „Bernini, der Papst und der Tod“ sowie an einem Besuch im Albertinum teilnehmen – die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden gehören zusammen mit dem Amt für Kultur und Denkmalschutz zu den assoziierten Partnern der HfBK Dresden.



Einen besonderen Empfang bot am zweiten Tag die Staatssekretärin des Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus (SMWKT), die die Partner im Innenhof der Hochschule mit einer kleinen Rede begrüßte.



In einem abschließenden Gepräch, zu dem die Direktorin des Kupferstichkabinett Dr. Stephanie Buck eingeladen wurde, diskutierte man angeregt über die zukünftige Rolle eines "Advisory Boards", welches als ratgebende Rolle die Allianz in diversen Fragen unterstützen soll.



Krönender Abschluss des Treffens war die vergabe der Diplome sowie, im kleinen Rahmen und corona-konform, die Eröffnung der Diplom- und Jahresausstellung.














7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen