Elternschaft & Kunstbetrieb #2

© Henrike Terheyden

DIGITALE KONFERENZ

01. Juni 2022 | 10:00 - ca. 15:30 Uhr | online via ZOOM

Julia Weber

Schriftstellerin

weber-julia.jpg

Bea Meyer

Bildende Künstlerin

Bea Meyer _ portrait.jpg

Judith Nagel

Tänzerin, Performerin,

Choreografin

Judith Nagel sw.jpg

Ines Doleschal

Bildende Künstlerin

Porträt_Ines Doleschal_Okt 2020_Foto B Huckestein.jpg

PAUSE

Juliane Bauer

(Bühnen-)Tänzerin

Juliane Bauer _ portrait.jpg

Juliane Schmidt

Bildende Künstlerin

Portrait Juliane Schmidt_credits Maria K. Morgenstern_2000px.jpg

Megha

Kono-Patel

Dramaturgin

Kono-Patel.jpg

PAUSE

#1

Arbeitszeiten-organisation

20170224-BT-00154.jpg

Löst eine flexible Kinderbetreuung die Probleme der Vorbereitungs-, Proben- und Veranstaltungszeiten des Kulturbetriebs?

Anika Jankowski.JPG

Wie ist ein selbstbestimmtes Leben voller Balance zwischen Familie, Arbeit und den
eigenen Bedürfnissen möglich?

#3

Familienfreundliche Förderstruktur

Katharina Bendixen_hoch_c Gert Mothes.jpg

Welcher Kriterien bedarf es, ob Stipendien, Projektförderung, etc.?

Wie sehen familienfreundliche Aufenthaltsstipendien aus? Welche Förderung gibt es abseits von Aufenthaltsstipendien? Welche Förderungen fehlen?

KreativesSachsen_FriederikeKislinger-800x640.jpeg

(K)ein zweites Kind -

wie finanziere ich unser Leben?

#5

International Practice

EllaSprung.jpg

- This session will be held in English - 

 

What does it mean to be an artist and

a parent?

This is a question that people outside Germany are also asking themselves.

henrike terheyden-2.jpg

Eine Website zu Kunstbetrieb und Elternschaft soll stehen...

Welche Informationen sollen dort bereitgestellt werden? Wie sehen die Bedarfe an ein solches Portal aus? 

danielaLehmann_selfie2020_edited.jpg

Offener Austausch

PAUSE

Hannah Cooke

Bildende Künstlerin, Konzeptkünstlerin

Hannah Cooke 1.jpg

#Moderation

Anika Jankowski

Anika Jankowski.JPG

Netzwerkarbeit ist ihr liebstes Hobby, weshalb Sie sich als Vorstand beim
Bundesnetzwerk "music women* germany" und als Gründungsmitglied im
sächsischen Netzwerk "Music S Women*" engagiert. Außerdem ist Anika Jankowski Vorstand vom Verein für Kultur- und Kreativwirtschaft "Wir gestalten Dresden" und Musikbeauftragte des Landesverbandes für Kultur- und Kreativwirtschaft.

20170224-BT-00154.jpg

Malte Giesen

Malte Giesen unterrichtete zeitgenössische Improvisation an der Hochschule für Musik Karlsruhe und elektroakustische Musik an der HfM "Hanns Eisler" Berlin. Seit 2021 ist er Leiter des Studios für Elektroakustische Musik an der Akademie der Künste Berlin. 

Hannah Cooke erforscht mit ihren Arbeiten gesellschaftliche Schieflagen und Leerstellen im Kunst- und Kulturbetrieb. Einer größeren Öffentlichkeit wurde sie mit ihren Videoarbeiten "Ada vs. Emin" und "Ada vs. Abramović" bekannt, mit denen sie ihre Rolle und ihre Möglichkeiten als Mutter und Künstlerin innerhalb des Kunstbetriebs kritisch reflektiert.

Hannah Cooke 2.jpg
Katharina Bendixen_hoch_c Gert Mothes.jpg

Katharina Bendixen schreibt Bücher für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Gemeinsam mit Sibylla Vričić Hausmann, Barbara Peveling und David Blum gibt sie "Other Writers Need to Concentrate" heraus, ein Blog über Autor:innenschaft und Elternschaft. Sie ist Vorstandsmitglied des Sächsischen Literaturrats e.V. und Mitglied im PEN-Zentrum Deutschland.

Judith Nagel arbeitete als freischaffende Tänzerin mit renommierten Choreograph:innen und Künstler:innen, jüngst auch als Choreografin für Film und TV-Serien. Ihre Recherche "Die Ambiguität des Schweigens - Die unterschiedlichen Dimensionen und Wirkungen des Schweigens in Mutterschaft und Tanz" wird 2021 und 2022 durch das Programm Dis-Tanz-Solo des Dachverbandes Tanz gefördert.

Judith Nagel sw.jpg

OFFENER AUSTAUSCH (bis 16:30)

Bei Fragen melden Sie sich gerne an:
elternschaftkunst@gmail.com

Die Veranstaltung ist eine Kooperationsveranstaltung des Landesverbandes Bildende Kunst Sachsen e.V., der Servicestelle FREIE SZENE Sachsen, der Hochschule für Bildende Künste Dresden, dem Künstlergut Prösitz e.V., der TENZAschmiede, des Sächsischen Musikrates, des Sächsischen Literaturrates, GEDOK Sachsen, KREATIVES SACHSEN – das Sächsische Zentrum der Kultur- und Kreativwirtschaft, Other Writers Need to Concentrate e.V. und TanzNetzDresden e.V.

Diese Veranstaltung ist finanziert:

mit Steuermitteln auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushalts
der Servicestelle FREIE SZENE, in Trägerschaft des Landesverbandes Soziokultur Sachsen e.V., des Career Service der Hochschule für Bildende Künste Dresden, des Landesverbands Bildende Kunst Sachsen e.V.;
sowie durch das Künstlergut Prösitz e.V., den Sächsischen Musikrat und den Sächsischen Literaturrat.
Außerdem dank des TanzNetzDresden - gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR, TANZPAKT in residence, den DACHVERBAND TANZ Deutschland, der Institutionellen Förderung der Landeshauptstadt Dresden, der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen und der Bürgerstiftung Dresden.

  • Weiß Facebook Icon
  • Weiß Instagram Icon
  • Weiß YouTube Icon
  • Weiß Twitter Icon