help

HYBRID ART SCHOOL

2021

EU4ART

Warum ein Künstler Kunst verschenkt?

Max Uhlig und seine Gabe an die Gesellschaft

 

Der bedeutende Künstler Prof. Max Uhlig (geb. 1937) hat viele Jahre an der Hochschule für Bildende Künste Dresden gelehrt und seine Kunst wie auch seine Arbeit mit Studierenden haben wichtige Spuren hinterlassen. Nun hat er der HfBK Dresden ein Konvolut von Werken für das Hochschularchiv vermacht. Archivarin Dr. Simone Fugger tauscht sich in einem digitalen Gespräch mit dem Künstler zu Motivationen und Hintergründen von Lehre und Weltsicht aus. Zudem ermöglicht ein Film von David Scheffler und Karla Krey (letztere Absolventin der HfBK Dresden 2020) Einblicke in sein Atelierhaus, welches er und seine Frau als „Max-Uhlig-Haus – Internationale Künstlerresidenz“ im Jahr 2018 dem Freistaat Sachsen schenkte, und das in Zukunft internationale Künstler:innen während ihrer Aufenthalte beherbergen wird. Die Besucher:innen haben die Möglichkeit, einen digitalen Atelierbesuch zu erleben und können die Gespräche des Künstlers, seiner Frau Angela Simon, des Rektors der HfBK Dresden Matthias Flügge und des Leiters des Max-Uhlig-Hauses Ralph Lindner verfolgen. Eine Slideshow ermöglicht eine Übersicht über die Werke, die in die Schenkung an die HfBK Dresden eingegangen sind.

„Der Blick von Aussen“ Podcast: Kunst, und das Jetzt.